Abwechslungsreiche Jahreswechsel-Zeit in der Seniorenwohnanlage „Elbblick“


Wie jedes Jahr drängten sich in der Zeit von Ende November bis zum Jahresende die Termine im Kalender und auch die Anstrengungen, in der Adventszeit zu überraschen, Gutes zu tun und Freude zu bringenn unserer Wohnanlange „Elbblick“ war viel los. Es begann mit der nun schon dritten Ausfahrt zum Advent ins Osterzgebirge. Im Zinnwalder Lugsteinhof erlebten rund vierzig Senioren von hier und aus dem Sonnenhof bei Kaffee und Stollen, mit dem lustigen Unterhalter Wolfgang Franke und viel Spaß einen schönen Nachmittag.

Schon zwei Tage später die traditionelle Weihnachtsfeier im Haus mit allem, was dazu gehört und sehr gut besucht. Selbst ein wahrscheinlich weiblicher (?) Weihnachtsmann trat auf und verteilte schöne Präsente. Selbstverständlich wurden Lieder gesungen, Kaffee und Stollen sowie das gemeinsame Abendessen mundeten allen.

Es weihnachtet weiter: Nachdem man sich ein Jahr dem körperlichen Wohlbefinden – oft mit Mühe und manchmal einem Muskelkater – gewidmet hatte, fanden sich unsere zwei Sportgruppen zum Jahresausklang gemütlich zusammen.

Zur letzten Kaffeerunde am 20. Dezember wurde es besinnlich – es wurde gewichtelt – Schrottwichteln war angesagt. Dabei gab es keine alten oder kaputten Dinge sondern brauchbare Sachen und dazu viel, viel Spaß.

Schließlich hatten die Party-Mäuse, zwei Mitbewohnerinnen, bei der selbstorganisierten Silvester-Feier den Hut auf. Es hieß: Abendbrot zu Hause und dann wurde gemütlich und gemeinsam statt einsam ins neue Jahr gefeiert.

2019 begrüßten wir am 4. Januar zur Kaffeerunde zusammen mit der Leitung und Mitarbeiterinnen unseres Hauses mit einem Glas Sekt und guten Wünschen für bestmögliche Gesundheit, wieder schöne Erlebnisse sowie Wohlbefinden und Frieden im Haus und in der Welt.

Helga Eißler

Bewohnerin Elbblick

 

Beitrag aus dem Heidenauer Journal Nr. 2/2019